Das Wandern gilt als die Nummer eins unter den Arten des Freizeitsports. Zu Fuß die Welt erkunden bedeutet für viele Menschen Erholung und Entspannung pur. Der Aufenthalt in der Natur regt Kreislauf und Stoffwechsel an und bringt Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht.

Vor allem an den Wochenenden und im Urlaub suchen die Menschen Ruhe und Erholung abseits der Städte und Verkehrswege. In nahezu allen touristisch attraktiven Regionen bestehen Wandervereine, die geführte Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade anbieten. Das Wandern bereitet in Familie oder einer Gruppe den meisten Spaß.

Bergwandern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Fast alle europäischen Länder bieten attraktive Regionen zum Wandern und Bergsteigen. Besonders beliebt unter den Bergwanderern sind die Hoch- und Mittelgebirge in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Das Angebot an Wegen reicht vom gemütlichen asphaltierten Radweg im Flachland bis zum anspruchsvollen Klettersteig in den Alpen. Gut ausgebaute Wanderwege führen auf bekannte Berggipfel wie

  • die Zugspitze in den Alpen,
  • dem Feldberg im Schwarzwald oder
  • die Wasserkuppe in der Rhön.

Freunde des Bergwanderns und Bergsteigens sind in Österreich und Südtirol an der richtigen Adresse.

Aber auch für weniger Bergbegeisterte gibt es eine große Anzahl an Wander- und Radwegen. Dazu gehört der Jakobsweg, der von Deutschland über Frankreich bis nach Spanien führt. Oder der Fernwanderweg Eisenach – Budapest mit einer Gesamtlänge von 2.700 Kilometern. Er führt von der Wartburgstadt Eisenach über Tschechien, Polen und der Slowakei bis zur ungarischen Hauptstadt. Entlang der Fernwanderwege bieten Pensionen, Hotels und Jugendherbergen den Wanderfreunden Kost und Logis. Auf der Webseite der Tourletter Touristikmarketing GmbH findet der Interessent eine Vielzahl von Adressen sowie nützliche Hinweise und Tipps.

Ein Geheimtipp – die Länder des ehemaligen Ostblocks

Ebenso beliebt bei Wanderern und Bergsteigern sind die östlich an Deutschland angrenzenden Länder Tschechien, Polen und die Slowakei. Ganz vorn steht:

  • die Hohe und Niedere Tatra,
  • das Riesengebirge mit seiner 1.603 Meter hohen Schneekoppe und
  • das Böhmische Erzgebirge.

Die Regionen betreiben ein intensives Marketing und bieten neben günstigen Übernachtungen Wellness und Fitness nach westlichem Standard. Gut beschilderte Wanderwege fehlen ebenso wenig wie ausgiebige Freizeitangebote in den Hotels. Zahlreiche sehenswerte Bauwerke in den umliegenden Städten runden das Bild ab. Der Wanderer erreicht die Wandergebiete bequem mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln.