Anzeige – Kurzurlaube sind der perfekte Anlass, um sich eine kleine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Lässt die Vorhersage dann auch noch auf gutes Wetter hoffen, steht der Entschluss schnell fest: Das Wandererherz verlangt danach, herrliche Naturlandschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Doch wohin soll der nächste Kurzurlaub führen?

Kurzurlaub im Teutoburger Wald

Ein empfehlenswertes Ziel für den geplanten Kurzurlaub ist der Teutoburger Wald. Der sich über Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen erstreckende Mittelgebirgszug ist leicht zu erreichen und hat unzählige Ausflugsziele und Freizeitaktivitäten zu bieten. Von Museen (wie dem Marta in Herford) über historische Schlösser (wie der Wewelsburg in Büren) bis hin zu charmanten Tierparks (wie dem Safaripark in Schloss Holte-Stukenbrock) – das breit gefächerte Angebot der Region gibt jedem Reisenden die Möglichkeit, seinen Kurzurlaub im Teutoburger Wald in vollen Zügen zu genießen..

Da der Landstrich geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten und atemberaubende Naturlandschaften miteinander verbindet, bildet er das ideale Reiseziel für Wanderer.

Ausflugsziele für Wanderer im Teutoburger Wald

Der Teutoburger Wald offeriert sowohl routinierten Wanderern als auch Einsteigern bemerkenswerte Ausflugsziele. Ein besonderes Highlight für historisch interessierte Kurzurlauber ist das berühmte Hermannsdenkmal. Die mit einer Gesamthöhe von 53,46 Metern höchste Statue Deutschlands befindet sich im südlichen Teil des Teutoburger Waldes, in der Nähe der Stadt Detmold. Das Denkmal erinnert an die Varusschlacht aus dem Jahre 9 nach Christus, bei der die Streitmächte des Römischen Reiches gegen den Cheruskerfürsten Arminius (Hermann) eine empfindliche Niederlage erlitten. Das Hermannsdenkmal ist übrigens auch ein wesentlicher Bestandteil des Hermannsweges, einem 156 Kilometer langem Wanderpfad im Teutoburger Wald. Für wanderbegeisterte Kurzurlauber ist eine Tour entlang des Hermannsweges eine gute Gelegenheit, ihr Interesse an historischen Sehenswürdigkeiten mit der Freude am Wandern durch attraktive Naturlandschaften zu verbinden.

teutoburgerwald.de Screenshot
Copyright teutoburgerwald.de

Wer sich hingegen hauptsächlich für Abstecher in die freie Natur interessiert, sollte einen Ausflug zu den Externsteinen, einer Sandstein-Felsformation in der mittleren Gebirgskette des Teutoburger Waldes, einplanen. Die Externsteine liegen inmitten einer harmonischen Landschaft aus Wiesen und Wäldchen; zu ihren Füßen erstreckt sich der malerische Wiembecketeich. Diese natürliche Idylle bezaubert jährlich bis zu einer Million Menschen aus der ganzen Welt.

Das waren nur zwei der beliebtesten Ausflugsziele im Teutoburger Wald – die gesamte Region hält für Wanderer, die hier ihren Kurzurlaub verbringen möchten, jedoch noch viele weitere, außergewöhnliche Highlights bereit.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media