Im Bergdorf der Tiere fühlt sich nicht nur Manfred Murmeltier, das Maskottchen der beliebten Wanderregion pudelwohl. Denn in Mühlbach am Hochkönig im Salzburger Land gibt es neben 150 bestens ausgeschilderten Wegstrecken und urigen Almen und Hütten eine Vielzahl an Vierbeinern, die hier eine Heimat gefunden haben. Mehr als 30 Ausflugsziele warten auf große und kleine Gäste und auch die kuscheligen Hasen, Ziegen, Pferde und Kühe freuen sich über Extra-Streicheleinheiten am Tag der offenen Stalltür. Im Bergdorf der Tiere steht Kühe melken ebenso auf dem Programm wie die Besichtigung einer Käserei und ein Besuch im weitläufigen Streichelzoo. Nicht nur Familien zieht es immer wieder zu den Vierbeinern, die sich in Mühlbach am Hochkönig inmitten unberührter Naturlandschaft wie Zuhause fühlen.

Wandern und das Bergdorf der Tiere

Mehr als 340 Kilometer perfekt präparierte Wanderwege führen über saftige Wiesen und entlang malerischer Gebirgsbäche. Zahlreiche Almen halten für Bergfexe und Naturliebhaber zünftige Brettljausen und regionale Schmankerln zur Stärkung bereit. In der Sonne genießt man den beeindruckenden Panoramablick auf das umliegende Gebirge und auf den imposanten Hochkönig, der mächtig vor einem aufragt. Themenwanderwege, Rundwege, Geocaching und gemütliche Spazierwege locken Jung und Alt ins Freie und in die wunderschöne Natur in Mühlbach am Hochkönig und im Bergdorf der Tiere.

Tag der offenen Stalltür

Den Alltag am Bergbauernhof und auf der Alm erlebt man hautnah mit und zwar am Tag der offenen Stalltür. Auf der Dientalm dürfen Kälber gefüttert und selbstgemachter Käse verkostet werden. Wie eine Kuh gemolken wird, das fasziniert nicht nur Kinder. Wer nun Lust auf mehr bekommt, der verbringt schon bald einen Urlaub auf der Alm und in einer der urigen Ferienhütten im Salzburger Land. Die Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein und während sich der Nachwuchs am Kinderspielplatz vergnügt, lassen sich Eltern die frische Almbutter, den g’schmackigen Speck und das selbstgebackene Brot schmecken. Ein Leben, wie es früher einmal war, das erlebt man am Tag der offenen Stalltür im Bergdorf der Tiere.

Auf dem Erlebnisbauernhof gibt es etwas zu erleben!

Die Möglichkeiten in Mühlbach am Hochkönig sind so vielfältig, da fällt die Entscheidung schwer. Der Ameisenlehrweg begeistert ebenso wie das Insektenhotel und der Murmeltierbau im Bergdorf der Tiere. Im Erlebnisbauernhof schnuppert man Stallluft, am besten während eines erholsamen Wanderurlaubes im Land Salzburg und in Mühlbach. Tradition trifft dabei auf moderne Gemütlichkeit und so müssen Gäste auf Komfort nicht verzichten, lernen aber trotzdem das einfache Leben am Bauernhof kennen und lieben.

Hunde sind herzlich willkommen im Bergdorf der Tiere

Gleich mehrere Unterkünfte in Mühlbach am Hochkönig freuen sich auf die Vierbeiner, die gemeinsam mit ihren Besitzern unvergessliche Tage in der Flora und Fauna der beliebten Wanderregion verbringen. Auslauf ist genügend vorhanden und die eigenen Speisekarten für die Vierbeiner überzeugen auf Anhieb. Im Arthurhaus und auch in der Kopphütte sind Hunde im Bergdorf der Tiere rund ums Jahr herzlich willkommen!

Die Region Hochkönig zu Fuß erkunden

Pferdeliebhaber entdecken die Ferienregion Hochkönig und das Bergdorf der Tiere auf dem Rücken der edlen Rösser. Aber auch zu Fuß bietet sich Mühlbach für unvergessliche Touren und Wanderungen an. Dabei genießt man nicht nur die frische Bergluft, auch der Blick ins Tal entschädigt für die Anstrengung unterwegs. Und so zieht es Jahr für Jahr Naturliebhaber und Sportbegeisterte, aber auch Familien und Kinder in die Heimat von Manfred Murmeltier, dem lustigen Maskottchen, der in Mühlbach am Hochkönig gemeinsam mit seinen vierbeinigen Freunden wie im Paradies lebt.