Für einen gelungenen Wanderurlaub mit Hund darf es dem treuen Vierbeiner an nichts fehlen. Stellt man Tierhalter vor die Entscheidung, ob sie ihren geliebten Bello oder Hasso für die Zeit der Ferien bei Freunden und Verwandten unterbringen oder doch eine Urlaubsdestination wählen, die sich für Mensch und Tier eignet, ist sofort klar: Ein Wanderurlaub mit Hund soll es werden. Die verschiedenen Wanderregionen in ganz Deutschland bieten flächendeckend Touren und Wanderwege für den treuen Begleiter des Menschen an. Aber auch im angrenzenden Alpenstaat ist man längst auf den Hund gekommen. Und so freuen sich immer mehr Hotels und Unterkünfte auf den Aufenthalt von Herrchen und ihre Vierbeiner. Im Wanderurlaub mit Hund sollen schließlich alle auf ihre Kosten kommen.

Wandern mit dem besten Freund des Menschen

Wo Hunde willkommen sind, das sollte man lange vor der Buchung der Unterkunft im Hotel direkt erfragen. Denn nicht überall gelten Haustiere als selbstverständlich. Doch eine ganze Reihe an Hundehotels haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Wuff & Co. spezialisiert und bieten einen Rundum-Verwöhnurlaub für Mensch und Tier. Bereits bei der Ankunft freut sich der Hund über einen eigenen Schlafplatz im geräumigen Zimmer und eine Schüssel mit frischem Wasser. Ein Begrüßungsleckerlie im Wanderurlaub mit Hund darf natürlich auch nicht fehlen. Für hochwertiges Futter und Ausrüstung wie Leinen, Halsbänder und vieles mehr ist im Hotel für Hunde und ihre Menschen ebenfalls gesorgt. Vom Zuhause auf Zeit startet man nun jeden Tag aufs Neue in die unberührte Naturlandschaft und genießt gemeinsam mit dem Vierbeiner die Stille und die Idylle der heimischen Flora und Fauna.

Wanderurlaub mit Hund in Österreich

Das ausgedehnte Streckennetz in den einzelnen Wanderregionen hält eine Fülle an gemütlichen Touren, die sich auch für Hunde jeglicher Größe eignen, bereit. Im Wald und in der näheren Umgebung von Wildtieren ist eine Leinenpflicht für Naturliebhaber und ihre Vierbeiner natürlich selbstverständlich. Gemütliche Almhütten laden zu einer Rast während einer Tagestour ein und halten für Hunde natürlich auch immer einen Leckerbissen sowie frisches Wasser bereit. Nach einer Stärkung für Zwei- und Vierbeiner geht es im Wanderurlaub mit Hund frohgemut weiter des Weges. Die freien Tage in den wohl verdienten Ferien sind erfüllt mit neuen Eindrücken und erlebnisreichen Streckenführungen. Und sollte sich Hasso einmal eine Auszeit gönnen wollen, ist er im Hotel für Hunde bestens aufgehoben. Kulinarische Genüsse aus der Region und die unbeschreibliche Naturschönheit in ganz Deutschland und Österreich lassen Hundeliebhaber und ihre Begleiter immer wieder in die Berge verreisen. Denn ein Wanderurlaub mit Hund steht für eine echte Auszeit vom Alltag und gemeinsame Erkundungstouren inmitten der unberührten Pflanzen- und Tierwelt.