Proviant für die Wanderung – das sollten Sie bedenken

Startseite/Outdoor-Ausrüstung/Proviant für die Wanderung – das sollten Sie bedenken

Auch wenn die Wanderung eher als ruhige Sportart angesehen wird, so sollte die Nahrungsaufnahme und somit das Mitführen von Proviant nicht unterschätzt werden. Zumeist sind Wanderer über mehrere Stunden unterwegs und müssen teilweise lange Touren meistern – somit ist eine ausgewogene Ernährung für das Vorhaben nicht zu vernachlässigen.

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages

Wer eine Wanderung plant, sollte auch am Tage zuvor gut essen und sich stärken. Das Frühstück vor dem eigentlichen Ausflug ist ebenso maßgeblich und darf nicht in Vergessenheit geraten. Im Gegenteil: je reicher die Mahlzeit an Kohlenhydraten ist, desto besser. Daher sollte auf dem Frühstückstisch neben Obst auch

  • Vollkornbrot mit magerem Käse oder Wurst
  • Müsli
  • Joghurt
  • Fruchtsaft
  • Spiegeleier mit Schinken
  • Gemüse wie Tomaten oder Gurke

und einiges mehr zur Auswahl stehen. Mit diesem guten Frühstück kann die Wanderung gestärkt vollzogen werden.

Tipp: auch wenn die Wanderung schon zu Beginn des Tages eingeplant ist, so sollten Wanderer nichts dem Zufall überlassen und ein gutes Frühstück zu sich nehmen.

Proviant für unterwegs einplanen

Während der Wanderung dürfte früher oder später der kleine Hunger anklopfen. Der Körper ist in Bewegung, verbrennt Energie und benötigt ebenso Nahrung für mehr Leistungsfähigkeit. Daher ist es sinnvoll, eine leicht verdauliche Kost im Gepäck mit sich zu führen. Diese ist ebenso sinnvoll wie ein Kompass, eine Landkarte oder ein weiteres Paar Trekking Socken. Damit die Wanderung demnach ein voller Erfolg werden kann, sollten Fitnessriegel, reichlich Wasser, deftige Sandwiches sowie Obst und Gemüse nicht fehlen. Diese Dinge können einfach unterwegs gegessen werden, belasten die Verdauung nicht und sorgen für einen hervorragenden Energieschub.

Flüssigkeit nicht vergessen

Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit die Wanderung vollzogen wird: ausreichend Trinken darf niemals vergessen werden. Ebenso wie das Essen ist die Flüssigkeitszufuhr ein idealer Garant für eine erfolgreiche Wanderung. Neben Wasser sind spezielle Fitnessdrinks besonders gut geeignet. Verzichtet werden sollte hingegen eher auf alkoholische Getränke, die den Wanderern nicht nur noch mehr Durst bescheren, sondern auch noch die Müdigkeit vorantreiben. Außerdem entziehen Bier & Co. dem Körper Wasser sowie Energie.

Fazit für den Wanderungsproviant

Damit die Wanderung ohne Hindernisse begangen werden kann, sollte in ernährungstechnischer Hinsicht eine gute Planung angesetzt werden. Diese beginnt mit einem vollwertigen Frühstück, die eine gute Basis für den Wandertag darstellt und vollzieht sich mit leichten Snacks, die als Wegzehrung mitzuführen sind. Der Proviant dient dem Wanderer folglich als Stärkung, damit der Körper ausreichend Energie erhält.

Neben dem Essen darf zu keiner Zeit das Trinken aus den Augen verloren werden. Werden diese Punkte bedacht, so kann auch die Wanderung aussichtsreich vollzogen werden.

Über den Autor:

Auf diesem Wander-Blog dreht sich alles um den Freizeitsport an der frischen Luft in Deutschland und Österreich.
Datenschutzinfo