Tipps für den Harzurlaub

Startseite/Wanderurlaub/Tipps für den Harzurlaub

Für die schnelle Möglichkeit, einen Kurzurlaub im Schnee zu buchen, bietet sich in Deutschland der Harz an. Tipps für den Harzurlaub sind aber nicht nur für Wintersportler vorteilhaft, sondern für alle, die sich ein paar Tage in einer schönen Natur aufhalten möchten. Gleichzeitig kann auch Wellness und Entspannung dazu beitragen, sich vom Alltag zu erholen und wieder fit zu werden. Der Harz ist durch seine höchste Erhebung, den Brocken mit über 1.114 Metern, besonders bei Menschen beliebt, die Winterwanderungen oder auch Skifahren möchten und dafür nicht lange Urlaubsreisen in Kauf nehmen wollen. Als Kurzurlaub oder Wochenendurlaub bietet sich der Harz für alle an, die nicht weit davon entfernt wohnen.

Der Harz – im Sommer wie im Winter interessant

Für Wanderungen ist der Harz besonders gut geeignet, denn er ist gleichzeitig ein Nationalpark, enthält drei Naturparks und außerdem ist er ein umfangreiches Biosphärenreservat. Er erstreckt sich über eine Fläche von 110 Kilometern Länge und ist stellenweise bis zu 40 Kilometer breit. Das ist genügend Fläche für alle Urlauber, die sich auf vielfältige Art und Weise hier erholen möchten. Neben den erwähnten Wandermöglichkeiten bieten sich weitere touristisch interessante Punkte an:

  • Burg Falkenstein
  • Goslar mit Altstadt
  • Schloss Wernigerode
  • Schmalspurbahn
  • Erzbergwerk
  • Erlebniswelt Rabensteiner Stollen
  • Domschatzkammer Quedlinburg

Außer diesen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten bieten die kleineren und größeren Gemeinden und Städte viel Interessantes an, sodass jeder Harzurlauber seine Freizeit interessant gestalten kann. Wenn der Zweck des Urlaubs eher Richtung Wellnessurlaub gehen soll, gibt es hier gute Angebote in vielerlei Gestaltungen. So könnte beispielsweise der Kurzurlaub im Harz im Sonnenberg-Schlößchen in Braunlage gebucht werden. Rund um Braunlage gibt es genügend Wanderwege, die auch zu kurzen Spaziergängen einladen. In Abwechslung mit den Vorzügen des Hotels wird sich hier sehr schnell die gewünschte Entspannung einstellen.

Tipps für den Harzurlaub im Sommer

Schon jetzt beschäftigen sich viele mit den möglichen Zielen für einen Sommerurlaub. Vielleicht soll er dieses Jahr einmal im eigenen Land stattfinden? Der Harz und seine herrliche Natur sind beispielhaft für Entspannung, Erholung und gleichzeitige interessante Unternehmungen. Städte wie Goslar oder Herzberg, Bad Lauterberg oder Clausthal laden den Urlauber zum Besuch ein. Fahrten mit der Schmalspurbahn auf den Brocken sind besonders mit Kindern ein beliebtes Spektakel, wer eine richtige Zugfahrt machen möchte, kann verschiedene Touren mit Museumsbahnen oder auch mit Regionalzügen zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten machen. Skilangläufer kommen im Harz besonders gut zum Zuge. Endlos lange und gut gespurte Loipen stehen zur Verfügung, auch dafür ist die Urlaubsregion Harz bestens bekannt.

Über den Autor:

Auf diesem Wander-Blog dreht sich alles um den Freizeitsport an der frischen Luft in Deutschland und Österreich.
Datenschutzinfo