Wandern in Norwegen

Startseite/Wanderurlaub/Wandern in Norwegen

Wandern in Norwegen

Norwegen – das Land der schier unbegrenzten Natur fasziniert Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Wandern in Norwegen bedeutet pure Erholung. Auf Schritt und Tritt erlebt man immer wieder Überraschungen, die sich nicht planen lassen. Insbesondere die Bergwanderungen sind sehr beliebt. Bei der traumhaften Landschaft verwundert es kaum, dass auch immer mehr jüngere Menschen Gefallen an dem Wandersport finden. Der Preikestolen ist ein perfekter Ausgangspunkt für eine ausgiebige Wanderung. Er ragt direkt über den Lysefjord und bietet unvergessliche Aussichten. Etwa 604 Meter führt ein Wanderweg bis auf die Spitze des Berges. Je nach Tempo kann diese innerhalb von 4 bis 5 Stunden erreicht werden.

Nationalparks und Berge, soweit das Auge reicht

Besseggen sollten vielen erfahrenen Wanderern auf jeden Fall ein Begriff sein. Der Berg befindet sich in Oppland im Osten von Norwegen und zählt mit großer Wahrscheinlichkeit zu den beliebtesten Bergwanderregionen und ganz Norwegen. Die Wege sind steil und die Panoramaausblicke einfach unbeschreiblich. Diese Wanderung nimmt jedoch fast einen ganzen Tag in Anspruch. 7 bis 8 Stunden müssen auf jeden Fall eingeplant werden. Das Land Norwegen geizt nicht mit seiner Schönheit. Daher fällt es oft schwer, einen Anfang zu finden. Wanderregionen- und Berge gibt es viele. Das Tal Ottadalen ist beispielsweise eine sehr naturbelassene Region, in der auch kaum Niederschlag fällt. Ein altes Bewässerungssystem sorgt dafür, dass die Region dennoch grünt und für Wanderer zugänglich ist.

Ein Muss für jeden Wanderer

Bei der landschaftlichen Vielfalt, die einem Wanderer in Norwegen geboten wird, kann man einfach nicht genug bekommen. Die Anreise nach Norwegen ist sehr einfach: Mit der Color Line, einer Fähre, die täglich zwischen Norddeutschland und Norwegen verkehrt, erreicht man das Land der grenzenlosen Schönheit quasi über Nacht. Vom Schiff aus kann man bei der Einfahrt in die Fjorde sehen, wie grenzenlos Norwegen ist. Für Anfänger und Experten gibt es in puncto Wanderung viel zu sehen. Ob eigens organisierte Wanderungen oder geplante Touren, die von einem Tourguide geführt werden – Langeweile ist in Norwegen ein Fremdwort.

Mit der Fähre nach Norwegen

Fähren nach Dänemark machen im Übrigen auch in Norwegen halt. Von Warnemünde oder Kiel aus gibt es einen regen Schiffsverkehr, der Wanderer und Urlauber nach Norwegen bringt. Schon von Weitem lässt sich dann auch der Galdhoppigen erkennen, der höchste Berg des Landes. Vor allem Experten sind in der Lage, diesen Berg zu erklimmen. Von seinem Gipfel aus hat man einen traumhaften Ausblick auf den Nationalpark Jotunheimen. Eine einfache und eine schwere Route stehen zur Auswahl. Eine Wanderung in Norwegen bietet Abwechslung pur und ist ein Erlebnis, welches man so schnell nicht vergisst.

Über den Autor:

Auf diesem Wander-Blog dreht sich alles um den Freizeitsport an der frischen Luft in Deutschland und Österreich.
Datenschutzinfo